1. Research
  2. Globale Suche

Globale Suche

839 (11-20)
26. April 2018
Nach wie vor stehen die Märkte im Bann der Ende Januar einsetzenden Korrektur. Wie sehr lässt sich am lustlosen Handel ablesen. Zwar mussten die wichtigsten Aktienindizes keinen weiteren kräftigen Rücksetzer hinnehmen. Gleichwohl notieren sie weiterhin nahe ihren Jahrestiefständen. Auch wenn die Rahmenbedingungen nach wie vor robust sind, geopolitische Spannungen und die Sorgen wegen eines drohenden Handelskrieges haben ihre Spuren hinterlassen, ebenso wie die befürchtete Abkühlung der Weltwirtschaft und idiosynkratische Probleme im Technologiesektor. [mehr]
23. April 2018
To what extent does a social media storm influence stock prices? Has the stock market fully priced bad news? Could you predict whether a data protection breach would have a material impact on the affected company’s stock price? [mehr]
23. April 2018
Markets have been on their toes since the correction that started at end-January. Listless trading certainly reflects this malaise: major equity indexes have not suffered another sharp selloff but nevertheless remain near their year-to-date lows. While fundamentals remain robust, geopolitics and trade war fears, concerns over slowing global growth, and idiosyncratic issues in the tech sector have all weighed. [mehr]
19. April 2018
Wann tritt der nächste große Ausfallzyklus ein? Wir haben die Frühindikatoren für vergangene Ausfallzyklen untersucht, um so prognostizieren zu können, wann der nächste Ausfallzyklus eintritt. Die meisten Indikatoren mit einer relativ kurzen Vorlaufzeit deuten darauf hin, dass im Jahr 2018 noch kein Anstieg der Zahlungsausfälle zu befürchten ist. Einige Frühindikatoren mit einer längeren Vorlaufzeit geben jedoch erste Warnsignale. In den kommenden 12 - 24 Monaten kann noch viel geschehen, wodurch sich der Ausblick verändert; vom derzeitigen Standpunkt aus erscheint jedoch die Erwartung realistisch, dass der nächste große Ausfallzyklus in H1 2020 einsetzt. [mehr]
19. April 2018
When will the next major default cycle occur? We assess lead indicators of previous default cycles in an attempt to predict the timing of the next one. Most indicators with a relatively short lead time suggest no imminent concerns of rising defaults through 2018. But some longer-term lead time indicators are starting to issue warning signs. Much can change over the next 12-24 months to shift the outlook, but H1 2020 looks a realistic start of the next major default cycle based on our analysis at this stage. [mehr]
17. April 2018
Deutschland erzielte gegenüber den USA 2017 einen Handelsbilanzüberschuss in Höhe von gut EUR 50 Mrd. Die Exporte beliefen sich auf gut EUR 111 Mrd. Dem standen Importe von rd. EUR 61 Mrd. gegenüber. Dies war der zweithöchste Überschuss im deutsch-amerikanischen Warenhandel. Gegenüber 2011 hat sich der deutsche Überschuss im Handel mit den USA in etwa verdoppelt. [mehr]
12. April 2018
Region:
The EU institutions are about to decide on major new rules regarding the reception and the treatment of asylum applicants as well as their allocation among member states. The trigger for the intended reforms relate to the current regulatory framework’s shortcomings that emerged during the refugee crisis: an uneven sharing of responsibilities for asylum procedures and massive irregular migration within the EU. However, the Dublin procedure recast has stalled, as several member states strictly refuse the planned corrective mechanism for a fair sharing of responsibility. The prospects seem to be more favourable with regard to the harmonisation of the asylum procedures and conditions. [mehr]