1. Research
  2. Globale Suche

Globale Suche

Kategorienfilter

1771 Dokumente
Datum
Titel
Link
Nr.
Reihe
Thema
Autor
Region
Sonderthemen
Teaser
2. August 2022
2
Der Corona-bedingte Rückgang der Zuwanderung nach Deutschland im ersten Halbjahr 2021 wurde insbesondere durch Fluchtbewegungen in der zweiten Jahreshälfte ausgeglichen. Dabei gründet sich der Zuzug von außerhalb Europas nicht nur auf Krieg und Vertreibung. Die Zuwanderung wird internationaler, die EU-Binnenwanderung ist dagegen tendenziell rückläufig. Die Einwohnerzahl Deutschlands dürfte sich unserer Prognose nach auf 85,4 Mio. im Jahr 2023 erhöhen, auch in der Folgezeit weiter zulegen und könnte im Jahr 2030 rund 86 Mio. erreichen. Dies hat bedeutende ökonomische Folgen. [mehr]
1. August 2022
3
Nach den schlechter als erwarteten BIP-Zahlen für Q2 dürften sich in dieser Woche die Konjunkturblicke in Deutschland auf die Auftragseingänge (Donnerstag) und die Industrieproduktion (Freitag) (Juni) richten. In der Eurozone stehen u.a. die Einzelhandelsumsätze und Erzeugerpreise (Mittwoch) (Juni) zur Veröffentlichung an. Die größte Beachtung dürften in dieser Woche aber der Zinsentscheid der BoE (Donnerstag) und der US-Arbeitsmarktbericht für Juli (Freitag) finden. Unserer Einschätzung nach dürfte sich die BoE für einen großen Zinsschritt von 50 Basispunkten entscheiden. [mehr]
28. Juli 2022
4
In a new ‘Q&A with’ Mallika Sachdeva, Asia Macro Strategist, introduces a newly launched Deutsche Bank’s Asia Corporate Newsletter, what market environments corporates are likely to face in the coming quarter and what the longer-term themes most pressing for corporates are. [mehr]
27. Juli 2022
6
Vor allem die Finanzmärkte schauen heute auf die Fed. Getrieben von der kräftigen Inflation dürfte sie die US-Leitzinsen erneut um 75 Bp. anheben. In der zweiten Wochenhälfte folgen die vorläufigen Inflationsdaten des Monats Juli für Deutschland und die Eurozone. Staatliche Maßnahmen dürften für etwas Entspannung gesorgt haben, bevor es Ende des Sommers wieder zu kräftigeren Anstiegen kommen könnte. Dafür dürften nicht zuletzt die jüngst wieder gestiegenen Gaspreise sorgen, da nach der Wartung von Nord Stream 1 nur wenig Gas geliefert wird. Die Unsicherheiten rund um die Gasversorgung ließen die deutschen Geschäftserwartungen abstürzen. Aber bereits in Q2 dürfte die deutsche Wirtschaft geschwächelt haben, so zumindest unsere Erwartung an die Schnellmeldung zum deutschen BIP am Freitag. [mehr]
26. Juli 2022
8
Region:
Rising interest rates due to rampant inflation will have a mixed impact on the banking industry. They are a boon for net interest income but also cool down loan demand (currently still buoyant) and may lead to higher loan losses. This will probably be reinforced by a mild recession in Europe caused by macroeconomic and geopolitical headwinds. As a result, net income may decline yet banks should remain solidly profitable. From a comfortable starting position, capital ratios could come under pressure if risk-weighted assets continue to rise which would dampen prospects for further significant shareholder returns through dividends and share buybacks. Liquidity levels have stayed strong so far. [mehr]
26. Juli 2022
9
Autor:
Stablecoins und das DeFi-Ökosystem haben derzeit einen schweren Stand. Aktuell setzt die restriktivere Geldpolitik die Krypto-Bewertungen unter Druck. Dadurch dürfte sich jedoch zeigen, welche Dienste einen echten Mehrwert für die Kunden bieten. In der Tat haben die führenden besicherten Stablecoins den Sturm recht gut überstanden. Es muss zwar mit weiteren Verlusten gerechnet werden, aber das Ökosystem wird vermutlich konsolidiert und gut positioniert für weiteres Wachstum aus der Krise hervorgehen. [mehr]
25. Juli 2022
10
Nachdem die EZB die Märkte mit einem größer als vermuteten Zinsschritt überrascht hat, wird erwartet, dass die Fed am Mittwoch erneut die Zinsen um 75 Basispunkte anhebt, wenngleich es vereinzelt Spekulationen gibt, dass sie um 100 Bp. erhöhen könnte. Zahlen zum US-BIP in Q2 sollten zeigen, dass die US-Wirtschaft in einer technischen Rezession gerutscht ist. Die BIP-Schätzungen für Deutschland und die Eurozone sollten dagegen noch ein bescheidendes Wachstum in Q2 zeigen. [mehr]
30.5.0