1. Research
  2. Globale Suche

Globale Suche

1423 (11-20)
Datum
Titel
Link
Nr.
Reihe
Thema
Autor
Region
Sonderthemen
Teaser
7. September 2020
11
Nachdem Fed-Präsident Powell für die USA am Freitag sehr niedrige Leitzinsen für sehr lange Zeit in Aussicht gestellt hat, steht diese Woche die EZB-Politik im Mittelpunkt. Wir erwarten eine sehr taubenhafte Botschaft, aber noch keine weiteren Schritte. Allerdings prognostizieren wir jetzt eine Ausweitung der monatlichen Asset Purchase Programme-Käufe zum Jahresende, mit der die EZB versuchen wird, einer Verfestigung der Inflation auf einem zu niedrigen Niveau entgegenzuwirken. [mehr]
3. September 2020
12
The exponential growth of the digital economy is going to leave large chunks of minorities with little or no access to jobs. We conduct a bottom up societal study and it shows that 76% of Blacks and 62% of Hispanics could get shut out or be under-prepared for 86% of jobs in the US by 2045. If this digital racial gap is not addressed, in one generation alone, digitization could render the country’s minorities into an unemployment abyss. [mehr]
31. August 2020
13
Region:
In its industrial policy strategy, the European Commission has merged the goal of reinforcing Europe’s industrial sovereignty and global competitiveness with its overarching objective: the twin transition to a green and digital economy. Close cooperation between the industry, governments and academia is necessary to meet these ambitions and open questions regarding the realisation and compatibility of the policy objectives need to be addressed along the way. During the pandemic, the role of the state in the EU economies has strengthened substantially. Hot political debates about normalising the market mechanism and reinstating state aid rules can be expected over the next years. Risks are that even post-COVID, there might be calls for continued exemptions to the European state aid and competition rules. This could lead to lasting distortions of the single market. [mehr]
31. August 2020
14
Die Ankündigung des Fed-Präsidenten auf dem Jackson Hole Meeting letzte Woche, das Inflationsziel flexibel zu interpretieren und die 2% nur im Durchschnitt zu erreichen, ist eine kleine Revolution. Denn damit toleriert die US-Notenbank künftig auch eine Inflationsrate von deutlich über 2%. Ausgehend von einem Nullzinsumfeld könnten hohe Inflationsraten zu einer Neubewertung an den Finanzmärkten führen. Dies gilt insbesondere dann, wenn andere Zentralbanken der US-Notenbank folgen. Ansonsten stehen diese Woche weitere Konjunkturdaten im Mittelpunkt. Neben den Einkaufmanagerindizes steht vor allem der US-Arbeitsmarktbericht am Freitag im Fokus. [mehr]
27. August 2020
15
Region:
Large banks in Europe have taken a substantial hit from the recession induced by the coronavirus. Their revenues dropped 5% yoy in the first half of the year and loan loss provisions spiked, essentially wiping out profits. Nevertheless, the CET1 ratio increased to 14% and the leverage ratio dipped only slightly to 4.8%. Total assets surged, driven by a massive increase in liquidity reserves at central banks, a boom in corporate lending and substantial government bond purchases. By comparison, the major US banks have weathered the crisis somewhat better so far. They remained moderately profitable, despite setting aside more funds to cover future loan losses. Their revenues grew 2% yoy, a stronger headwind from the Fed’s interest rate cuts notwithstanding. Capital ratios, however, appear less resilient than in Europe. [mehr]
13. August 2020
17
The impact of the coronavirus pandemic on growth in the second quarter was dramatic, no doubt about it. But economic data, as well as the daily and weekly real-time indicators that are now being watched meticulously, show that most countries began to reemerge from the slump back in May. In Germany, production was down by “just” 11.5% year over year in June, after a drop of nearly 25% in April. [mehr]
13. August 2020
18
Region:
Der EU-Aufbaufonds mit einem Volumen von EUR 750 Mrd. soll durch die Emission von EU-Anleihen finanziert werden, während sich der EU-Haushalt für die kommenden sieben Jahre mit einem Volumen von EUR 1.074 Mrd. vor allem aus direkten Beiträgen der EU-Mitgliedstaaten speist. Damit die Kommission die Kapitalmärkte in Anspruch nehmen kann, wird die Eigenmittel-Obergrenze vorübergehend von derzeit 1,2% auf 2% des BNE der EU-Mitgliedstaaten angehoben. Der Rat will das Finanzierungssystem der EU reformieren und neue Eigenmittelquellen einführen, damit das aufgenommene Kapital zügig zurückgezahlt werden kann. Höchste Priorität hat derzeit die rasche Verabschiedung des Haushalts und des Aufbaufonds für die Bewältigung der Folgen der Pandemie in den kommenden Jahren. Nach der Einigung im Rat muss das Europäische Parlament den Mehrjährigen Finanzrahmen für 2021-2027 mit einer absoluten Mehrheit verabschieden. Auch wenn wir nicht damit rechnen, dass das EU-Parlament oder die Mitgliedstaaten das Gesamtpaket blockieren, können wir Verzögerungen nicht ausschließen. [mehr]
12. August 2020
19
Die monatlichen Daten deuten auf eine kräftige Belebung der konjunkturellen Dynamik im Laufe des zweiten Quartals hin, was u.a. auf Aufholeffekte zurückzuführen ist. Nach dem beispiellosen BIP-Einbruch um 10,1% gg. Vq. in Q2 prognostizieren wir für Q3 bzw. Q4 ein Wachstum von 5% bzw. 2% (Markterwartungen: 5,2% bzw. 2,4%). Das BIP-Niveau vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie dürfte jedoch erst Mitte 2022 wieder erreicht werden. Angesichts der derzeit außergewöhnlich hohen Volatilität der monatlichen Daten und der Unsicherheit über den weiteren Verlauf der globalen Pandemie sind die Prognosen mit ungewöhnlich hoher Unsicherheit behaftet. (Lesen Sie außerdem in dieser Ausgabe: Merkels Stärke könnte eine Last für ihre potenziellen Nachfolger werden.) [mehr]
11. August 2020
20
Whichever way the cloud and other technologies influence banking, they are unlikely to increase the use of pieces of paper or metal as a means of payment. In fact, the existing trend towards cashless and contactless payments has been given big push by the Corona crisis, with many avoiding cash for fear of contagion. But how will this develop long term, and is cash really dead? Our economist Marion Labouré from Deutsche Bank Research discusses these questions and their significance in this video. [mehr]
7.4.5