1. Research
  2. Globale Suche

Globale Suche

Kategorienfilter

1823 (31-40)
13. Oktober 2022
32
In der sich abzeichnenden Rezession dürfte der Beschäftigungsaufbau in Deutschland einen vorübergehenden Dämpfer erfahren. Während die Entwicklung der Arbeitslosigkeit vorerst hauptsächlich noch durch die Registrierung ukrainischer Flüchtlinge bestimmt sein wird, dürfte die Kurzarbeit im Winterhalbjahr wieder spürbar zunehmen. Der enge Arbeitsmarkt erschwert den Abstimmungsprozess von angebotenen und gesuchten Qualifikationen und vor den angelaufenen Tarifverhandlungen türmen sich die Rezessionssorgen. [mehr]
12. Oktober 2022
33
Emerging economies face an extremely challenging environment. Rising USD and EUR yields as the Fed and ECB raise policy rates quickly to try to stabilize prices; depreciating currencies, especially against the dollar, as a consequence; slowing growth; extreme climate events and the economic consequences of the war in Ukraine in the form of a further boost to food and fuel prices. [mehr]
10. Oktober 2022
Region:
34
Für den Finanzsektor gewinnt Sustainable Finance zunehmend an Bedeutung. Es steht für ein nachhaltiges Finanzsystem, das die Aspekte Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (ESG-Aspekte) berücksichtigt. Die weltweiten Vermögenswerte mit einem ESG-Label wuchsen bis Ende 2020 auf ein Volumen von USD 35 Bill. und könnten bis Ende 2022 auf USD 41 Bill. ansteigen. Allerdings fehlt es immer noch an einer einheitlichen ESG-Definition und an Daten, was das weitere Wachstum bremst. Die Regulierung versucht, mit der Marktdynamik Schritt zu halten, und zielt darauf ab, den Kapitalfluss in nachhaltige Aktivitäten zu erleichtern. Dies umfasst die Ausarbeitung von Taxonomien, Offenlegungsvorgaben und produktbezogene Regulierung. Kurzfristig sorgen ein schwieriges makroökonomisches Umfeld und die Vielzahl der neuen regulatorischen Anforderungen für Gegenwind für Sustainable Finance, aber die fundamentalen Wachstumstreiber sind nach wie vor intakt. [mehr]
5. Oktober 2022
36
Die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland dürfte 2022 um 2,5% und im Jahr 2023 um rd. 5% schrumpfen. Die größten Rückgänge sind in den energieintensiven Industrien zu erwarten. Wenn wir in etwa zehn Jahren auf die aktuelle Energiekrise zurückblicken werden, könnten wir diese Zeit als Ausgangspunkt für eine beschleunigte Deindustrialisierung in Deutschland betrachten. Wir sind pessimistischer für den Industriestandort Deutschland als für die großen deutschen Industrieunternehmen, die ihre Aktivitäten besser internationalisieren und Produktionsstandorte nach ihren individuellen Kosten- und Kundenstrukturen wählen können. Für den deutschen Mittelstand, insbesondere in den energieintensiven Branchen, wird die Anpassung an eine neue Energiewelt eine größere Herausforderung, an der manche Unternehmen scheitern werden. [mehr]
29. September 2022
37
Since our last House View in June, the economic and market outlook has deteriorated dramatically. We are in the midst of a historic bursting of the bond bubble, and a once-in-a-generation equity revaluation, combined with a sustained flight into the USD. The latter has been driven by geopolitical consideration as well as the failure of the ECB and the BoE to act as decisively on inflation as the Fed. Our street-leading prediction of a US recession by end-2023 has become increasingly mainstream, and we also expect the Euro Area and German economy to contract by at least -2% and -3% respectively next year. [mehr]
28. September 2022
38
In a new annual report ‘Long-term asset return study 2022: How we got here and where we’re going…..’ our thematics team explore 2022, which has been one of the toughest years for financial markets in decades. Bonds and equities are declining in unison, and we are now in the first global bear market for government bonds in 70 years. Read an extract touching on these themes, but with the main report focusing on how we got into the perilous economic, social and political situation in which we find ourselves today. Clients of Deutsche Bank Research can access the full report here. [mehr]
27. September 2022
Region:
39
Energy prices have gone through the roof. Does Europe have enough gas to get through the winter? Adrian Cox explores how Europe has been on a breakneck drive to fill up its gas storage reservoirs this summer, piping gas in from Norway and the UK and shipping LNG from America. But will that be enough? Watch this new video to find out more. [mehr]
27. September 2022
40
German economy: Out in the cold. The real income and confidence shock resulting from the NS1 shutoff as well as the negative real wealth shock of some EUR 1.5 tn will likely send private consumption into a tailspin in 2023. Surging uncertainty and the energy shock causing a slump in competitiveness and profits will put a brake on corporate investment spending, in our opinion. The three fiscal packages and a probable additional one will likely not prevent a GDP slump. Together with a weaker global outlook, we expect the loss in final domestic demand to result in a GDP drop of 3% to 4% in 2023, after an increase of around 1% in 2022. [mehr]
32.1.3