1. Research
  2. Globale Suche

Montags-Marktcall vom 27. September 2021

Nach dem Ausgang der Bundestagswahl deutet sich wie erwartet ein längerer Regierungsbildungsprozess an. Auf der Konjunkturseite kam es letzte Woche sowohl beim Einkaufsmanagerindex als auch beim ifo-Index (Berichtsmonat September) zu spürbaren Rücksetzern, die allesamt zunehmend eine Konjunkturdelle für das Winterhalbjahr erwarten lassen. Die deutsche Industrie leidet nach wie vor unter erheblichen angebotsseitigen Problemen wie z.B. hohen Input-, Rohstoff- und Transportkosten sowie einem Mangel an wichtigen Inputgütern. Ein damit verbundenes Problem bleibt die kräftig gestiegene Verbraucherpreisinflation. In Deutschland und der Eurozone dürften sich daher auch in dieser Woche die Blicke in besonderem Maße auf die September-Inflationszahlen richten.

Lesen Sie das komplette Dokument hier (XHTML, 0. Anmeldung erforderlich!

21.0.2