1. Research
  2. Globale Suche

Globale Suche

1729 (11-20)
29. April 2022
Die Gewitterwolken über der Weltwirtschaft werden immer schwärzer. Nach Russlands Invasion der Ukraine stellen sich grundlegende Fragen zu Europas Abhängigkeit von russischer Energie und zur geopolitischen Stabilität des Kontinents. Der daraus resultierende, deutliche Rohstoff-preisanstiegkurbelt die ohnehin über dem Zielwert liegende Inflation zusätzlich an. Damit besteht ein ernsthaftes Risiko, dass sich die längerfristigen Inflationserwartungen aus ihrer Verankerung lösen. [mehr]
29. April 2022
Region:
Like the real economy, the European banking sector is facing headwinds due to Russia’s war in Ukraine. Nevertheless, balance sheets and profitability are strong; indeed, 2021 was banks’ most successful year since the financial crisis and capital ratios are at record highs. And while loan loss provisions may now rise from unusually low levels, net interest income should also benefit considerably from higher interest rates as central banks combat surging inflation. However, both geopolitical and macroeconomic policy uncertainty remain remarkably high. [mehr]
27. April 2022
Deutsche Bank Research recently hosted its second annual Global ESG conference in March of this year. The purpose of the virtual event was to enable corporate & investor engagement on sustainability strategies. In addition to corporate presentations and meetings, Michael Bloomberg, UN Secretary-General’s Special Envoy for Climate Ambition and Solutions and Chair of the Task Force on Climate-related Financial Disclosures served as the keynote speaker. Featured sessions included Nike's Sustainabilty team and Mastercard's Shamina Singh, Founder & President of the Center for Inclusive Growth. [mehr]
27. April 2022
We are undergoing a paradigm shift in macroeconomics. Consensus forecasts have been consistently wrong over the last decade, and over the last couple of years alone they underestimated the scale of the pandemic rebound, the inflationary impact of the stimulus packages, and the fact they weren’t transitory. [mehr]
26. April 2022
Oftmals wird das aktuelle Wirtschaftsumfeld mit den 1970er Jahren verglichen. Es gibt viele Parallelen: Hohe Rohstoffpreise, lockere Fiskalpolitik, eine lockere Geldpolitik und Kriege. Damals konnte die hohe Inflation – in Deutschland von durchschnittlich 5% pro Jahr – erst mit dem Zinsschock Anfang der 1980er Jahre eingefangen werden. Auch jetzt könnte die in Aussicht gestellte Geldpolitik, die die Zinsen wohl nur leicht über ihr neutrales Niveau bringen dürfte, eventuell nicht ausreichen, die Inflation unter Kontrolle zu bringen. Für Kapitalanleger drohen damit deutlich höhere Zinsen und eine Neubewertung. [mehr]
25. April 2022
Der Kalender ist in dieser Woche vollgepackt mit wichtigen Konjunkturdaten. Nach den in der Vorwoche vorgelegten PMI-April-Zahlen, die in der Eurozone für den Dienstleistungssektor überraschend gut ausgefallen sind, folgen in dieser Woche die April-Zahlen für den deutschen ifo-Geschäftsklimaindex. In dieser Woche dürften sich aber auch die Blicke auf die zur Veröffentlichung anstehenden Q1-BIP-Zahlen (DE, Eurozone, USA) sowie die April-Inflationszahlen (DE, Eurozone) richten. Während die deutsche Volkswirtschaft leicht geschrumpft sein dürfte, dürfte sie in der Eurozone und den USA wohl geringfügig gewachsen sein. Die HVPI-Inflationsrate könnte sich in Deutschland und der Eurozone im April laut Markteinschätzungen auf den hohen März-Niveaus stabilisiert haben. [mehr]
29.10.0