Deutsche Bank Research
Aktuelle Grafik
Nordische Länder zeigen hohes Sicherheitsbewusstsein im Netz

9. Februar 2012

nicht löschen!!

a

Die nordischen Länder, die Niederlande sowie Luxemburg sind die fleißigsten Nutzer von Online Banking in Europa. Mehr als 70% der Bevölkerung dieser Länder wickeln Teile ihrer Bankgeschäfte über das Internet ab. Dabei reichen die Banktransaktionen vom bloßen Abfragen des Kontostands über das Durchführen von Überweisungen sowie das Einrichten von Daueraufträgen bis hin zu individuellen Auswertungen der Kontobewegungen oder Wertpapiertransaktionen. In Europa variieren die jeweiligen Bevölkerungsanteile die Online Banking nutzen zwischen 83% (Norwegen) und 2% (Bulgarien) relativ stark. Deutschland positioniert sich mit 43% oberhalb des EU-Durchschnitts (36%).

Im Online Banking gelten hohe Sicherheitsanforderungen. Dabei stellt sich folgende Frage: Rüsten die Internetnutzer in jenen Ländern mit einer hohen Bedeutung von Online Banking ihre Rechner auch überdurchschnittlich stark mit Sicherheitssoftware (z.B. Virenscanner, Anti-Spam-Software oder Firewalls) aus? Die Grafik zeigt hier eindeutig einen positiven Zusammenhang: Insbesondere in den nordischen Staaten ist auch das Bewusstsein für den IT-Schutz stark ausgeprägt. Bedenklich wird es bei den süd- und osteuropäischen Ländern. Zwar spielen hier digitale Banktransaktionen noch eine unterdurchschnittliche Rolle. Gleichzeitig fehlt aber auch das nötige Bewusstsein für den Einsatz von IT-Schutzmaßnahmen  bzw. die Gefahr, die von Netzangriffen durch Schad- und Spähsoftware ausgeht (nicht nur im Online Banking).

 

 

*Mehr Infos:

Dapp, Thomas:

Growing need for security in online banking: Biometrics enjoy remarkable degree of acceptance.

 

 

 

 

 


Deutschland im Blick
 
 
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main