1. Research
  2. Globale Suche

Kategorienfilter

1515 Dokumente
8. März 2021
Steigende Renditen und Inflationserwartungen werden auch diese Woche im Fokus der Märkte stehen. Die Aussagen bei der Pressekonferenz zur EZB-Sitzung am kommenden Donnerstag dürften daher besonders aufmerksam verfolgt werden. Hier wird die EZB auch ihren wirtschaftlichen Ausblick aktualisieren. Die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im Januar nur geringfügig gesunken, obwohl die Automobilindustrie durch den aktuellen Halbleitermangel ausgebremst wird. Am Freitag wird die Industrieproduktion für die Eurozone erwartet. Nachdem der US-Senat das Corona-Hilfspaket in Höhe von USD 1,9 Billionen genehmigt hat und im Februar mehr neue Jobs als erwartet geschaffen wurden, ist die Inflationsrate am Mittwoch wohl der wichtigste Datenpunkt in den USA. China hat derweil ein starkes Wachstum beim Außenhandel verzeichnet. [mehr]
8. März 2021
Unsere Analysen legen nahe, dass der bundesweite Preiszyklus in dieser Dekade zu Ende gehen wird. Trotz aller Unsicherheit halten wir ein Zyklusende im Jahr 2024 für wahrscheinlich. Die Angebotsknappheit lässt in den kommenden Jahren nach, dazu trägt u.a. die geringere Zuwanderung während der Pandemie bei. Endet der Zyklus tatsächlich im Jahr 2024, dann erwarten wir aufgrund historischer Vergleichsdaten für kurze Zeit rückläufige nominale Hauspreise. Steigen die Hauspreise im Anschluss an die Korrekturphase wieder mit dem historischen Durchschnitt von rund 2,5% pro Jahr, dann können Investoren über die Dekade trotz zwischenzeitlicher Preisdelle mit einem Plus von rund 24% kalkulieren. Dieser Ausblick enthält auch einen Blick auf die elf deutschen Metropolregionen. [mehr]
3. März 2021
Jonathan Jayarajan, Deputy Head of EMEA Equity Research, Managing Director, Deutsche Bank speaks with Jörg Eigendorf, Global Head of Communications & Corporate Social Responsibility, where he provides an overview of how Deutsche Bank is progressing towards aims of becoming a leader in sustainability in the finance industry. Jorg covers insights on approach, obstacles, and milestones so far. [mehr]
3. März 2021
Die Corona-bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Deutschland haben auch im Winterhalbjahr 2020/21 die Konsummöglichkeiten der privaten Haushalte spürbar eingeschränkt. Die Auflösung des damit verbundenen Konsumstaus wird entscheidend für die konjunkturelle Erholung sein. Aber wie viel Schwung kann von einem Abschmelzen des Konsumstaus erwartet werden? In unserem Basisszenario gehen wir davon aus, dass etwa 30% der zusätzlichen Ersparnisse im Jahr 2021 in den privaten Konsum zurückfließen, während fast 70% in Einlagen oder Vermögenswerten verbleiben. In unserem optimistischen Szenario, in dem 40% der zusätzlichen Ersparnisse bereits 2021 zurückfließen, würde unsere Prognose für den privaten Konsum um gut 1 %-Punkt angehoben, was zusätzlich einen ½ %-Punkt für das deutsche BIP im Jahr 2021 bedeutet. [mehr]
3. März 2021
Umsatz im deutschen Einzelhandel sinkt im Januar um 4,5% gg. Vormonat. Im Vorjahresvergleich sogar ein Minus von 8,7%. Weiterhin stark gespreizte Umsatzentwicklung in einzelnen Sparten. * Fehlende Konsummöglichkeiten führen im Lockdown wieder zu höherer Sparquote (Q4: 17,7%, 20J-MW: 10,3%). Mit Lockerungen in Q2 wird der Abbau des Konsumstaus ein Konjunkturtreiber. * Deutscher Arbeitsmarkt im Februar weiterhin stabil. Arbeitslosigkeit steigt saisonbereinigt um 9.000 (Quote: 6%). Erwerbstätigkeit mit Seitwärtsbewegung im Januar, aber noch unter Vorjahr (-1,6%). * Inflationsrate im Februar voraussichtlich 1,3%. Wir erwarten im Jahresdurchschnitt 2%. * Heute nächste Bund-Länder-Beratungen. Wohl Verlängerung vieler Lockdown-Maßnahmen (bis 28. März), aber auch stufenweise Öffnungsschritte (Handel, Kultur, Sport). * Zahl der Neuinfektionen in Deutschland in der zweiten Woche in Folge gestiegen, aber erneut weniger Todesfälle. [mehr]
1. März 2021
Angetrieben von dem starken Inflationsanstieg zu Beginn des Jahres preisen die Finanzmärkte eine deutlich höhere Inflation ein und das Zinsniveau hat leicht angezogen. Diese Entwicklungen stehen wohl auch diese Woche im Fokus. In der Eurozone werden die Inflationsraten für Februar publiziert. In den USA dürfte der Auftritt von Fed-Präsident Powell im Blickpunkt stehen. Zudem werden eine Reihe von Konjunkturdaten veröffentlicht – darunter auch der Arbeitsmarktbericht in den USA, eine Reihe von deutschen und auch globalen Indikatoren. Diese Daten werden helfen, das Wachstum und damit auch wiederum den Inflationsdruck im ersten Quartal einzuordnen. Dieses Thema hat teilweise sogar die Corona-Krise an den Märkten in den Hintergrund geschoben. Von der Gesundheitsfront gibt es hauptsächlich positive Neuigkeiten. So tragen sowohl die Impfungen als auch das wärmere Wetter auf der nördlichen Halbkugel zu einer besseren Gesundheitslage bei. [mehr]
1. März 2021
This year's National People's Congress (NPC) will start on Friday, March 5, and will last for about 2 weeks. In this podcast we provide a preview of the key policy issues for the NPC where we expect the government will set a floor growth target at 7-7.5% for 2021, leaving sufficient room to pursue its longer-term policy priorities. The 2021 budget will likely roll back about 60% of Covid-19 related stimulus measures. Nevertheless, government spending will likely increase 7% over last year, thanks to a strong fiscal revenue outlook. [mehr]
14.0.3