1. Research
    2. Startseite

    Deutschland: Konjunktur kurzgefasst

    29. Juni 2022
    Die deutliche Drosselung der russischen Gasexporte hat Politik und Wirtschaft in Alarmbereitschaft versetzt und zu heftigen Preisausschlägen an den Gasmärkten geführt. Auch wenn die Füllstände der deutschen Gasspeicher mit derzeit rund 60% noch im Soll liegen, gilt Gas nach Ausrufung der Alarmstufe des „Notfallplans Gas“ fortan als knappes Gut. Sollten die russischen Erdgaslieferungen nach Abschluss der planmäßigen Wartungsarbeiten von Nord Stream 1 im Juli nochmals deutlich sinken oder schlimmstenfalls sogar versiegen, würde Deutschland unweigerlich in eine tiefe Rezession stürzen. In einem solchen Schock-Szenario dürfte das reale BIP bereits im Jahresdurchschnitt 2022 sinken. Ebenso dürfte die Verbraucherpreisinflation (VPI) regelrecht durch die Decke gehen.

    Neueste Beiträge

    24. Mai 2022
    In dieser Ausgabe des Ausblicks Deutschland befassen wir uns mit den kurzfristigen konjunkturellen Herausforderungen, die der Ukraine-Krieg in Bezug auf Wachstum, Inflation und öffentliche Finanzen mit sich bringt. [mehr]
    29. April 2022
    Die Gewitterwolken über der Weltwirtschaft werden immer schwärzer. Nach Russlands Invasion der Ukraine stellen sich grundlegende Fragen zu Europas Abhängigkeit von russischer Energie und zur geopolitischen Stabilität des Kontinents. [mehr]

    Podzept, der Deutsche Bank Research Podcast, beschäftigt sich mit aktuellen Themen aus Wirtschaft und Finanzen

    Podzept

    Künstliche Intelligenz
    21. Oktober 2019
    Please wait - Loading video
    Video abspielen
    Automobilindustrie
    16. September 2019
    Please wait - Loading video
    Video abspielen
    30.3.4