1. Research
  2. Produkte & Themen
  3. Publikationsreihen
  4. Weitere Research-Beiträge
1. Juni 2017
Wenige Krisenherde im Häusermarkt der Eurozone Research Deutsche Bank Jochen Möbert | jochen.moebert@db.com Kommentar "Wenige Krisenherde im Häusermarkt der Eurozone" Research Deutsche Bank Wenige Krisenherde im Häusermarkt der Eurozone Appendix zum Kommentar von Deutsche Bank Research Jochen Möbert Mai 2017 jochen.moebert@db.com Research Deutsche Bank Jochen Möbert | jochen.moebert@db.com Kommentar "Wenige Krisenherde im Häusermarkt der Eurozone" Research Hauspreise in Deutschland steigen, aber gemessen am Einkommen keine Überbewertung im Gesamtmarkt 1 50 100 150 200 250 300 00 02 04 06 08 10 12 14 16 DE ES IT FR NL Nominale Hauspreise 2000=100 Quellen: OECD, Deutsche Bank Research 70 100 130 160 190 99 01 03 05 07 09 11 13 15 DE ES IT FR NL Preis-zu-Einkommens-Verhältnis Langfristiger Durchschnitt = 100 Quelle: OECD Research Deutsche Bank Jochen Möbert | jochen.moebert@db.com Kommentar "Wenige Krisenherde im Häusermarkt der Eurozone" Research Österreich und Belgien mit hoher Preisdynamik und aktuell den höchsten Überbewertungen 2 70 100 130 160 190 99 01 03 05 07 09 11 13 15 AT GR IE BE FI PT Preis-zu-Einkommens-Verhältnis Langfristiger Durchschnitt = 100 Quelle: OECD 50 100 150 200 250 300 00 02 04 06 08 10 12 14 16 AT GR IE BE FI PT Nominale Hauspreise 2000=100 Quellen: OECD, Deutsche Bank Research Research Deutsche Bank Jochen Möbert | jochen.moebert@db.com Kommentar "Wenige Krisenherde im Häusermarkt der Eurozone" Research Deutlicher Risikoabbau in der Eurozone Frankreichs Beitrag zu Überbewertungen am größten 3 0 10 20 30 40 00 02 04 06 08 10 12 14 16 Absolute Abweichung Root Mean-Square-Error Preis-zu-Einkommens-Relation Quellen: OECD, Deutsche Bank Research Abweichung vom historischen Mittel (langfristiger Durchschnitt = 100) Länderabweichunngen sind gewichtet mit der Größe des Wohnungsbestandes (Anzahl Wohnungen) 0 10 20 30 40 00 02 04 06 08 10 12 14 16 DE FR IT ES NL Rest (=EA11 - Big5) Europäischer Häusermarkt: Preis-zu-Einkommens-Verhältnis RMSE, Abweichung vom historischen Mittel (langfristiger Durchschnitt = 100) Länderabweichunngen sind gewichtet mit der Größe des Wohnungsbestandes (Anzahl Wohnungen) Quellen: OECD, Deutsche Bank Research Research Deutsche Bank Jochen Möbert | jochen.moebert@db.com Kommentar "Wenige Krisenherde im Häusermarkt der Eurozone" 4 © Copyright 2017. Deutsche Bank AG, Deutsche Bank Research, 60262 Frankfurt am Main, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten. Bei Zitaten wird um Quellenangabe „Deutsche Bank Research“ gebeten. Die vorstehenden Angaben stellen keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung dar. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers wieder, die nicht notwendigerweise der Meinung der Deutsche Bank AG oder ihrer assoziierten Unternehmen entspricht. Alle Meinungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Meinungen können von Einschätzungen abweichen, die in anderen von der Deutsche Bank veröffentlichten Dokumenten, einschließlich Research-Veröffentlichungen, vertreten werden. Die vorstehenden Angaben werden nur zu Informations- zwecken und ohne vertragliche oder sonstige Verpflichtung zur Verfügung gestellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit der vorste- henden Angaben oder Einschätzungen wird keine Gewähr übernommen. In Deutschland wird dieser Bericht von Deutsche Bank AG Frankfurt genehmigt und/oder verbreitet, die über eine Erlaubnis zur Erbringung von Bank- geschäften und Finanzdienstleistungen verfügt und unter der Aufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bundesanstalt für Finanzdienstlei- stungsaufsicht (BaFin) steht. Im Vereinigten Königreich wird dieser Bericht durch Deutsche Bank AG, Filiale London, Mitglied der London Stock Ex-change, genehmigt und/oder verbreitet, die von der UK Prudential Regulation Authority (PRA) zugelassen wurde und der eingeschränkten Aufsicht der Financial Conduct Authority (FCA) (unter der Nummer 150018) sowie der PRA unterliegt. In Hongkong wird dieser Bericht durch Deutsche Bank AG, Hong Kong Branch, in Korea durch Deutsche Securities Korea Co. und in Singapur durch Deutsche Bank AG, Singapore Branch, verbreitet. In Japan wird dieser Bericht durch Deutsche Securities Inc. genehmigt und/oder verbreitet. In Australien sollten Privatkunden eine Kopie der betreffenden Produktinformation (Product Disclosure Statement oder PDS) zu jeglichem in diesem Bericht erwähnten Finanzinstrument beziehen und dieses PDS berücksichtigen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Disclaimer