1. Research
  2. Produkte & Themen
  3. Regionen
  4. International

International

Nach Jahrzehnten der Globalisierung sind die nationalen Volkswirtschaften und Finanzsysteme heute so vernetzt wie nie zuvor. Gleichzeitig werden offene Märkte und freier Wettbewerb zunehmend kritisiert und auch eingeschränkt. Daher ist ein Schwerpunkt der Arbeit von Deutsche Bank Research, wie Europa im internationalen Vergleich aufgestellt ist, wie sich ändernde Strukturen und der regulatorische Rahmen die Entwicklung von Finanzdienstleistern, ihre Kunden und die Finanzmärkte weltweit beeinflussen, und welche Chancen und Risiken sich aus langfristigen Megatrends wie dem Klimawandel, dem demografischen Wandel, der Digitalisierung oder neuen Formen der Mobilität ergeben.

364 Dokumente
7. Dezember 2022
Peter Hooper, Global Head of Economics Research, Matt Luzzetti, Chief US Economist and Mark Wall, Chief European Economist, discuss the world outlook 2023 as we find ourselves at a defining moment for the global economy. Inflation is running at multi-decade highs, central banks are pursuing their most aggressive tightening cycle in a couple generations, and a recession is now increasingly expected in the US and Europe. As 2023 nears, there is a growing consensus that it is shaping up will be the third-worst year for global growth so far in the 21st century, behind only the pandemic year in 2020 and the aftermath of the financial crisis in 2009. [mehr]
3
5. Dezember 2022
Zuletzt gab es Entspannungssignale an der Preisfront. In der Eurozone und in Deutschland blieb die Inflationsrate im November (+10% gg. Vj.; -0,5% gg. Vormonat) unter den Erwartungen. Die deutschen Importpreise gaben ebenfalls gegenüber dem Vormonat nach (-1,2%). Allerdings dürften aufgrund zunehmender Zweitrundeneffekte die jahresdurchschnittlichen Inflationsraten bis 2024 über 2% bleiben. Aus konjunktureller Sicht passen die rückläufigen Umsätze im deutschen Einzelhandel (Oktober -2,8% gg. Vormonat) zu unserer Einschätzung, dass das deutsche BIP im Winterhalbjahr rückläufig sein dürfte. In dieser Woche sind die Aufträge und die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe wichtige Datenpunkte (Dienstag und Mittwoch), bevor Mitte Dezember die Zentralbanken (Fed, EZB, BoE) zu ihrer letzten Sitzung im Jahr 2022 zusammenkommen. [mehr]
4
28. November 2022
Wir haben unseren aktuellen World Outlook publiziert. Er enthält eine ganze Reihe von Prognose-Updates. Die Rezession in der Eurozone und in Deutschland dürfte im Winter 2022/23 schwächer ausfallen als noch vor einigen Wochen erwartet. In den USA könnte die „Terminal Rate“ der Leitzinsen in 2023 nun höher liegen. Die Straffung der Geldpolitik dürfte dort Mitte des kommenden Jahres in eine zumindest leichte Rezession führen. Sowohl bei der Fed als auch für die EZB steht jeweils Mitte Dezember noch eine Zinsentscheidung an. Daher liegt der Datenfokus in dieser Woche vor allem auf dem US-Arbeitsmarktbericht für November und der Erstmeldung zur Inflation in der Eurozone. In China liegen die Corona-Neuinfektionen wieder in etwa auf dem Stand des Frühjahrs. Erneute Lockdowns könnten einen Gegenwind für den privaten Verbrauch und die Industrie darstellen. [mehr]
5
23. November 2022
Overall, was COP27 a success or failure? The answer likely depends on your expectations going into the conference. The event took place against a difficult geopolitical backdrop, rising inflation and an energy security crisis that some nations interpret as support for energy diversification strategies that align with fossil fuel growth. In a recent dbSustainability report the team discuss top 8 takeaways from COP27. [mehr]
6
21. November 2022
Im Blickpunkt stehen diese Woche die Veröffentlichung der FOMC Minutes und der ECB Accounts. Insbesondere dürften sich die Marktteilnehmer für Informationen rund um die Terminal rate und die Reduzierung der Reinvestitionen der Zentralbanken interessieren. Diese Woche werden auch eine Reihe von Vorlaufindikatoren veröffentlicht, die helfen dürften, die wirtschaftliche Entwicklung über das Winterhalbjahr besser zu prognostizieren, die Einkaufsmanager und der ifo Indikator stehen hier im Fokus. Zu guter Letzt werden sich am Ende der Woche die Energieminister der EU beraten; deren Entscheidungen könnten die Gas- und Strompreise beeinflussen. [mehr]
7
17. November 2022
The 2022 FIFA World Cup in Qatar is about to start, so it is a good time to reflect on the relationship between the sporting world’s Greatest of All Time and remote work. The increasing popularity of remote work has disrupted traditional models of business and employment. There are shifting views of what work will look like in the future, so it is a topic that cannot be ignored. But, to make the most out of flexible remote work now, workers can learn from top athletes. [mehr]
8
32.1.3