Deutsche Bank Research
Aktueller Kommentar
Kaufprämien für Elektroautos sind nicht der Weisheit letzter Schluss
Die Nachfrage nach Elektroautos ist in Deutschland nach wie vor gering. Ihr Anteil an den gesamten Pkw-Neuzulassungen lag 2015 unter 1%. Es mehren sich derzeit die Stimmen in der Politik, die Nachfrage mit Hilfe von Kaufprämien zu stimulieren. Fallen diese ausreichend hoch aus, würde der Marktanteil von Elektroautos tatsächlich schneller steigen als bislang. Gleichwohl spricht eine Reihe von ökonomischen, ordnungs- und auch sozialpolitischen Gründen gegen Kaufprämien. Wir plädieren weiterhin für eine Integration des Straßenverkehrs in den EU-Emissionshandel, um die CO2-Emissionen des Sektors zu begrenzen. [weiter]
Aktueller Kommentar
Infrastrukturfinanzierung in Asien: Wie kann man es richtig machen?
Mitte Januar hat die neu gegründete multilaterale Finanzinstitution, die Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB), offiziell ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen. Die ersten Kredite sollen laut Aussage des chinesischen Finanzministers Lou Jiwei Mitte des Jahres ausgegeben werden. Die Ausweitung der Finanzierung von Infrastrukturprojekten betrifft ein Kernthema in Asien, denn der Infrastrukturbedarf ist monumental. Auch weil die schwache Weltkonjunktur und der Nachfragerückgang aus China die Wachstumsaussichten dämpfen, setzen viele asiatische Regierungen auf den Infrastrukturausbau. Die Strategie könnte aufgehen – aber nicht jede Finanzierungsmöglichkeit scheint für jedes Land oder Projekt geeignet. Es gibt einige potenzielle Risiken zu beachten. [weiter]
Deutschland
Ausblick Deutschland: Wachstum über Potenzial, keine Lohnexzesse
Nach drei Jahren mit hoher BIP-Prognose-Genauigkeit lagen wir 2015 ein ganzes Stück daneben. Die Diskrepanz kann größtenteils mit unseren Annahmen zur Ölpreisentwicklung, dem US-Dollar und dem Ausmaß des Flüchtlingsandrangs erklärt werden. Aber auch ein ungünstiges Timing der Erstellung unserer 2015er Prognose, kurz vor massiven Dollar- und Ölpreiskorrekturen, trug zu der erheblichen Abweichung bei. Die Faktoren mit den größten Unwägbarkeiten im letzten Jahr dürften auch dieses Jahr die größten Prognose-Risiken darstellen. Weitere Themen in dieser Ausgabe: Lohnrunde 2016 und EZB-Politik. [weiter]
Druckfrisch
Deutsche Unternehmen in Lateinamerika: Eine Bestandsaufnahme
Deutsche Unternehmen investieren im Ausland zunehmend in Emerging Markets. Verbesserte makroökonomische Rahmenbedingungen und überdurchschnittliche Wachstumsperspektiven waren die Hauptgründe für die zunehmende Bedeutung der Emerging Markets in den ausländischen Direktinvestitionen (ADI) deutscher Unternehmen in den letzten Jahren. Lateinamerika hat einen relativ stabilen Anteil von annähernd 5% an diesen Investitionen, was etwa EUR 42 Mrd. entspricht. Die Verschlechterung der Wachstumsaussichten in einigen lateinamerikanischen Ländern könnte jedoch negative Auswirkungen für die deutschen Direktinvestitionen in der Region haben.  [weiter]
Deutschland im Blick
 
 
Interaktive Landkarten
Copyright © 2016 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main