1. Research
34 Dokumente
21. August 2019
Autor:
1
Mit dem Libra-Projekt will Facebook sowohl eine private, durch einen Korb harter Währungen gedeckte digitale Währung als auch ein globales Zahlungsnetzwerk schaffen. Das fordert viele etablierte Akteure im Finanzsystem heraus – u.a. Zentralbanken, Kreditinstitute und Zahlungsanbieter. Facebook kann Libra-Dienste in seine digitalen Plattformen integrieren und von starken Netzwerkeffekten profitieren. In Europa würde Libra auf einen wettbewerbsintensiven, aber fragmentierten Markt für digitale Zahlungen stoßen. Als Währung wird Libra für die Europäer mit einem Wechselkursrisiko verbunden sein. Würde die EZB die Zinssätze allerdings deutlich unter null drücken, könnte Libra einen einfachen digitalen Ausweg bieten. Die Kehrseite der Medaille wäre jedoch ein Verlust an Souveränität für Europa. [mehr]
22. Juli 2019
Autor:
2
Facebook’s Libra project aims to establish both a private digital currency backed by a basket of hard currencies and a global payment network. It is thus challenging many established players in the financial system, including central banks, credit institutions and payment providers. Facebook can integrate Libra services into its digital platforms and benefit from strong network effects. In Europe, Libra would enter a competitive but fragmented digital payments market. As a currency, Libra will carry a foreign exchange risk for Europeans. But if the ECB drove interest rates deeply below zero, Libra could offer an easy digital way out. The flipside, though, would be a loss of sovereignty for Europe. [mehr]
18. Juli 2019
Autor:
3
Bargeld bietet im Zahlungsverkehr einen hohen Grad an Privatsphäre und trägt so dazu bei, den Anstieg der Informationsasymmetrie zwischen Verbrauchern und Unternehmen sowie zwischen Bürgern und staatlichen Institutionen zu verlangsamen. Da Wissen über die Gegenseite Macht ist, spielt die Privatsphäre für den Einzelnen eine entscheidende Rolle, wenn es um den Schutz der eigenen Position geht im Umgang mit Organisationen, die mächtiger sind als das Individuum. [mehr]
2. Juli 2019
Autor:
4
By providing a high degree of privacy in payments, cash helps to slow the growing information asymmetry between consumers and companies as well as between citizens and public authorities. As knowledge about your counterparty is power, privacy is crucial for individuals to safeguard their position when dealing with organisations which are more powerful than a single person. [mehr]
18. Juni 2019
5
Mortgage loans in Germany have risen to EUR 1,240 bn in recent years (+29% since 2011) thanks to the strong economy and falling interest rates. To account for increased risks for the banks, supervisory authorities decided at the end of May to activate the countercyclical capital buffer for the first time. E.g., almost half of all new loans now have a rate fixation period of more than 10 years. Banks’ business with private households got off to a strong start in 2019. Net lending in the first quarter amounted to EUR 8.8 bn and deposits increased by EUR 21.8 bn, both record figures for the beginning of the year. Both mortgages and consumer loans grew strongly. [mehr]
12. Juni 2019
6
Die Immobilienkredite der privaten Haushalte in Deutschland sind in den letzten Jahren dank der guten Konjunktur und sinkender Zinsen auf EUR 1.240 Mrd. angewachsen (+29% seit 2011). Um den gestiegenen Risiken für die Banken Rechnung zu tragen, hat die Finanzaufsicht Ende Mai erstmalig die Aktivierung des antizyklischen Kapitalpuffers beschlossen. So hat mittlerweile fast die Hälfte aller neuen Kredite eine Zinsbindungsfrist von über 10 Jahren. Das Bankgeschäft mit privaten Haushalten ist stark ins Jahr 2019 gestartet. Die Nettokreditvergabe betrug im ersten Quartal EUR 8,8 Mrd. und die Einlagen erhöhten sich um EUR 21,8 Mrd., beides Rekordwerte für einen Jahresbeginn. Sowohl die Immobilien- als auch die Konsumentenkredite wuchsen kräftig. [mehr]
5. März 2019
7
Saving money is near and dear to Germans. Remarkably, Germans increase their saving rate in the second half of retirement. Those aged 75 and older save for a potential emergency situation and in order to bequeath and thereby improve their heirs’ living conditions. High intergenerational transfers might affect wealth distribution in a society in the long run. In 2018, banks in Germany benefited from record volumes of new retail loans (EUR 48.9 bn) and net flows into household deposits (EUR 108.7 bn). Mortgages accounted for the lion’s share of new loans. Consumer lending was above average in 2018, but lost momentum in the last quarter. [mehr]
5. März 2019
8
Sparen liegt den Deutschen am Herzen. Bemerkenswert ist, dass die Deutschen im hohen Alter ihre Sparquote noch steigern. Die über 75-Jährigen sparen für eine mögliche Notsituation und um etwas zu vererben mit dem Ziel, die Lebensumstände ihrer Erben zu verbessern. Hohe generationenübergreifende Transfers können langfristig die Vermögensverteilung in der Gesellschaft beeinflussen. 2018 war ein Rekordjahr im Bankgeschäft mit privaten Haushalten in Deutschland: Die Nettokreditaufnahme erreichte EUR 48,9 Mrd. und die Einlagen erhöhten sich um EUR 108,7 Mrd. Die neuen Kredite wurden überwiegend für die Immobilienfinanzierung aufgenommen. Die Vergabe von Konsumentenkrediten war 2018 überdurchschnittlich hoch, schwächte sich aber zum Jahresende ab. [mehr]
20. Dezember 2018
9
Germans are known as heavy cash users. In 2017, they paid cash for most of their purchase transactions. If they do not use cash, they prefer to pay by direct debit or card. Credit transfers and e-money payments are used less often. Germans initiated almost one fifth of cashless payments via the internet. Mobile payments were rarely used but this will likely change given a number of new mobile payment services came on the market in 2018. In Q3, German households took out an impressive EUR 16 bn in net new loans, the highest quarterly figure since the introduction of the euro. Of this, EUR 13 bn came from mortgages, while consumer lending lost some pace. Deposit inflows were buoyant for a Q3 and German households increased their savings rate to 10.7%. [mehr]
19. Dezember 2018
10
Die Deutschen sind bekannt für ihre Vorliebe für Bargeld. Ihre Einkäufe bezahlten sie 2017 meistens bar. Wenn sie nicht bar zahlen, dann am liebsten per Lastschrift oder Karte. Deutlich seltener werden Überweisungen oder E-Geld-Zahlungen genutzt. Knapp ein Fünftel aller bargeldlosen Zahlungen machten die Deutschen über das Internet. Mobil wurde selten gezahlt, aber dies dürfte sich ändern, da 2018 weitere mobile Bezahllösungen auf den Markt gekommen sind. Im dritten Quartal erreichte die Nettokreditaufnahme der privaten Haushalte in Deutschland mit beachtlichen EUR 16 Mrd. den besten Wert seit Einführung des Euro. Davon stammten EUR 13 Mrd. aus Immobilienkrediten. Die Vergabe von Konsumentenkrediten verlor etwas an Schwung. Die Zuflüsse in Bankeinlagen waren für ein Q3 kräftig und die Sparquote der privaten Haushalte kletterte auf 10,7%. [mehr]
2.3.4